Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Uraufführung des Cellokonzerts von Guillaume Connesson u.a.

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Simon Gaudenz spielt das Orchester Jean-Féry Rebels „Les Élémens“ und Guillaume Connessons Konzert für Violoncello und Orchester. Solist im Cellokonzert des 1970 geborenen französischen Komponisten ist ARTIST IN RESIDENCE Maximilian Hornung, der das Werk in Jena zum ersten Mal spielt. „Simon Gaudenz hat mich auf das Stück gebracht, es ist wirklich genial! Connesson schreibt zeitgenössische Musik, die sich dadurch auszeichnet, dass sie ganz wunderbar an starke Emotionen andockt“, so Hornung.

Beide Werke spiegeln auch das Spielzeitmotto NATUR wider wie Gaudenz erzählt: „Die ersten Akkorde der barocken Suite „Les Élémens“ von Rebel, in denen das Chaos als Urgrund der Natur dargestellt wird, und der Anfang des zeitgenössischen Cellokonzerts von Connesson öffnen mit ihrer verblüffenden Ähnlichkeit einen großen Assoziationsraum. Solche überraschenden Verbindungen und gedanklichen Linien zu programmieren, finde ich sehr reizvoll.“

Zudem erklingt in diesem Konzert Florent Schmitts 1946 komponiertes Quartett op. 109 für 3 Posaunen und Tuba, das heute nur selten zu hören ist.