Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Münchner Rundfunkorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks

Paradisi Gloria - Glagolitisches Requiem

Das Glagolitische Requiem des kroatischen Komponisten Igor Kuljerić mit dem BR-Chor und dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repušić. Das Anliegen des in seiner Heimat sehr bekannten und geschätzten Komponisten war es, in seinem »Requiem« das »wundersame Echo« der glagolitischen Gesänge, das ihn schon seit der Jugendzeit begleitete, in Musik zu übersetzen. Zu den speziellen Traditionen im religiösen Leben der mehrheitlich katholischen Kroaten gehört, dass sie ihre Gottesdienste schon seit dem Mittelalter in ihrer Landessprache feiern durften. Aufgeschrieben wurden die liturgischen Texte in einer besonderen Schrift, der »glagolitischen« Schrift, die Kyrill von Saloniki zur Christianisierung der Slawen erfunden hatte.
Die musikalische Ausgestaltung der Gottesdienste beruht auf mündlich weitergegebenen Melodien und Rezitationsmodellen, die vielfach auch Einflüsse aus der Volksmusik aufweisen. Das Kroatische glagolitische Requiem ist dabei nicht Kuljerićs erstes Werk, in dem er sich mit dieser Tradition auseinandersetzt, wohl aber sein größtes – gleichsam ein symbolhaft aufgeladenes musikalisches Bekenntnis zur Kulturnation – geschrieben zu einer Zeit, in der Kroatien mit dem Abkommen von Dayton 1995 den Schlussstrich unter einen blutigen Unabhängigkeitskrieg setzen konnte. Das Konzert in unserer Aufzeichnung fand am 14. Februar 2020 in der Herz Jesu-Kirche in München-Neuhausen statt.

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester, Ivan Repušić
Eberhard Knobloch: Klarinette
Kristina Kolar: Sopran
Annika Schlicht: Mezzosopran
Eric Laporte: Tenor
Ljubomir Puškarić: Bariton

Igor Kuljerić: Kroatisches glagolitisches Requiem für Soli, Chor und Orchester