Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Staatstheater Cottbus

„Herzzeit“: Gedichte und Briefe von Ingeborg Bachmann und Paul Celan

Ingeborg Bachmann und Paul Celan bringen sich mit ihren schonungslosen Briefen an den Rand des Abgrunds

In der Mediathek verfügbar bis 28. April 2021

Der Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan, zwei der bedeutendsten deutschsprachigen Dichter*innen, ist das Zeugnis zweier Menschen, die sich liebten, die einander brauchten und doch nicht miteinander leben konnten.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges und der Shoah fanden sich die evangelische Kärntnerin aus Klagenfurt und der Jude aus Czernowitz in Wien. In sechs gemeinsamen Wochen verschmolzen ihre Lebenswelten und sie entwickelten einen gemeinsamen Raum für ihre dichterische Sprache. Dann zieht Celan nach Paris, doch das Band bleibt bestehen. Mit Höhen und Tiefen. Beide bringen sich an ihre Grenzen, überschreiten sie teilweise mutwillig – und doch reißt die Verbindung nie wirklich ab.

Schauspielerin Barbara Dussler und Dramaturg Patric Seibert rezitieren Gedichte und Briefe, dazu spielt Pianist Frank Bernard Teile der im Konzentrationslager Theresienstadt entstandenen 5. Klaviersonate von Viktor Ullmann.

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.