Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Aus dem Stadsgehoorzaal in Leiden, 07.06.2019

À quattro violini: Concerto Köln (1/2)

Verfügbar bis 29. September 2020

Mit ihrem Programm »A quattro Violini« stellt Concerto Köln, das renommierte Ensemble für Alte Musik, gleich vier seiner Konzertmeister ins Rampenlicht. Voller Spielfreude und Lust am spontanen Improvisieren präsentieren Mayumi Hirasaki (Violine), Shunske Sato (Violine), Evgenii Sviridov (Violine) und Jesús Merino Ruiz (Violine) Ruiz hochvirtuose italienische Concerti.
Zwei Konzerte aus Vivaldis Sammlung L'Estro Armonico, einer Wunderkammer der barocken Instrumentalmusik, zeigen den unerschöpflichen Ideenreichtum und die umfassende Klangsinnlichkeit des Venezianers. Unbekanntes und Wiederentdecktes von Valentini, Bonporti, Castrucci und Locatelli runden dieses barocke Panoptikum ab.
Mit Leidenschaft und Verve musiziert Concerto Köln diese Schätze in einer großen Besetzung, wie sie in Venedig oder Rom erklungen sein könnten.

Giuseppe Valentini
Concerto Grosso a-Moll op. 7 Nr. 11 a sei, con quattro Violini obligati

Francesco Antonio Bonporti
Concerto à 4 E-Dur op. 11 Nr.9

Antonio Lucio Vivaldi
Concerto für 4 Violinen und Orchester h-Moll RV 580, op. 3 Nr. 10

Antonio Lucio Vivaldi
Concerto für 4 Violinen und Orchester op. 3 Nr. 1 D-Dur RV 549

Pietro Castrucci
Concerto grosso g-Moll op. 3 Nr. 6

Pietro Antonio Locatelli
Concerto für 4 Solo-Violinen und Streicher F-Dur op. 4 Nr. 12