Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Mit Véronique Gens & Sophie Karthäuser

500 Jahre Musik auf Schloss Chambord

Mit Véronique Gens & Sophie Karthäuser

Arte Concert

In der Mediathek verfügbar bis 8. August 2021

Chambord, dessen einmalige Silhouette weltweit bekannt ist, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Talens Lyriques unter Christophe Rousset spielen Werke, die unter den Schlossherren - von Ritterkönig Franz I. über Moritz von Sachsen bis zu Berthier - aufgeführt wurden. Werke von Lully, Händel, Vivaldi bis Cherubini. Unter den Solisten: Véronique Gens & Sophie Karthäuser.

Chambord ist einmalig – ein wenig abseits der anderen Loire-Schlösser gelegen, türmt sich diese einzigartige architektonische Schöpfung inmitten eines Waldgebiets auf, das so ausgedehnt ist wie Paris. Ein Traum aus Stein, dessen Maße die Norm sprengen. Das gigantische Bauvorhaben wurde von König Franz I. in Auftrag gegeben und sollte erst unter der Herrschaft von Ludwig XIV. fertiggestellt werden. Das grandiose Loire-Schloss spielte im Leben vieler berühmter Persönlichkeiten eine wichtige Rolle, unter anderem in dem von Franz I., Leonardo da Vinci, Ludwig XIV., Molière, des Generalmarschalls in französischen Diensten Hermann Moritz Graf von Sachsen und Henri d’Artois, Graf von Chambord. Das feierliche Konzert spannt den Bogen von der Renaissance bis zur Romantik, vom französischen zum italienischen Repertoire und umfasst Werke, die im Schloss Chambord uraufgeführt oder gespielt wurden, wie etwa Molières berühmte Komödie »Der Bürger als Edelmann« im Jahr 1670. Die Konzertaufzeichnung wird mit Musikeinlagen angereichert, die die 500-jährige Geschichte des prächtigen Renaissancepalastes nachzeichnen. Nach und nach geben mit der Musik der jeweiligen Epochen inszenierte Szenen die Geheimnisse des Loire-Schlosses und die seiner berühmten Bewohner preis. Die Einspieler zeigen die Ensembles Doulce Mémoire von Denis Raisin Dadre und Le Parnasse français unter Louis Castelain sowie die Sängerin Lucile Richardot und die Pianistin Vanessa Wagner.

Les Talens Lyriques, Christophe Rousset
Le Parnasse Français, Denis Raisin Dadre
Doulce Mémoire, Louis Castelain
Véronique Gens, Sophie Karthäuser (Sopran)
Emiliano Gonzalez Toro (Tenor)
Jean-Sébastien Bou, Jérôme Boutillier (Bassbariton)
Vanessa Wagner (Klavier)
Lucile Richardot (Mezzosopran)

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.