Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Liedgesang trifft Videoclip

The Songbook

arte

31. Oktober 2021

5:30 – 6:25 Uhr

Lieder der Wiener Klassik und der Romantik werden von Nachwuchssängern interpretiert und von angehenden Studenten der Wiener Filmakademie filmisch umgesetzt. Unter dem Titel »The Songbook« trifft klassischer Liedgesang auf modernen Videoclip. Studentinnen und Studenten der Filmakademie entwickeln und realisieren unter dem Mentoring von Michael Haneke gemeinsam mit Studentinnen und Studenten der Wiener Musikuniversitäten innovative audiovisuelle Konzepte. Die Liedinterpreten wurden von einer Jury ausgewählt, der unter anderem die Sängerinnen Angelika Kirchschlager und Ildikó Raimondi angehören.

Es entstehen neun kurze Videofilme, die vor allem dem jungen Publikum das Genre klassische Musik näherbringen sollen. Im Januar 2015 fand in Wien das Musik-Casting statt und im Mai wurden die Soundtracks eingespielt. Die jungen Sänger wurden zuvor von den Jurymitgliedern gecoacht. Die Filmstudenten erarbeiteten ihre Projekte mit einem ihrer Professoren, dem Oscar-Preisträger und Film- sowie Opernregisseur Michael Haneke. Hanekes Filme sind bis ins kleinste Detail durchkomponiert, und so streng ist auch sein Blick auf die Arbeiten seiner Schüler. Die Projekte, die es in die Auswahlrunde schafften, setzen Lieder von Mozart, Haydn, Schubert, Schumann und Brahms in Videoclips um. Die Videoclips treten in einem Wettbewerb gegeneinander an, die besten finden Eingang in die Dokumentation, die dieses Projekt begleitet.

Die Projekte, Interpreten und Regisseure:
(1): Franz Schubert: »Gute Nacht« (»Winterreise«)
Kristján Jóhannsson (Island, Bariton), Regie: Henning Backhaus

(2): Johannes Brahms: »Denn es gehet dem Menschen wie dem Vieh«
Christina Maria Fercher (Österreich, Sopran), Regie: Peter Brunner

(3): Franz Schubert: »Gretchen am Spinnrade«
Caroline Jestaedt (Deutschland, Sopran), Regie: Magdalena Chmielewska

(4): Wolfgang Amadeus Mozart: »Abendempfindung an Laura«
Anna-Katharina Tonauer (Österreich, Mezzosopran), Regie: Tobias Dörr

(5): Robert Schumann: »Der Hans und die Grete« bzw. »Der arme Peter«
Daniel Foki (Ungarn, Bariton), Regie: Michael Podogil

(6): Franz Schubert: »Erlkönig«
Matthias Hoffmann (Österreich, Bariton), Regie: Stefan Polasek

(7): Franz Schubert: »Heidenröslein«
Pavel Kvashnin (Russland, Tenor), Regie: Barbara Schärf

(8): Robert Schumann: »Wer nie sein Brot mit Tränen aß«
Dymfna Meijts (Belgien/Österreich, Mezzosopran), Regie: Henri Steinmetz

(9): Joseph Haydn: »Lob der Faulheit«
Theresa Zisser (Österreich, Sopran), Regie: Patrick Vollrath und Anna Hawliczek

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.