Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Aus dem Konzerthaus Berlin 2019

Die Akademie für Alte Musik Berlin spielt Beethoven und Knecht

SWR Fernsehen

6. Juni 2021

8:15 – 9:15 Uhr

Ein guter Schluss, ein schöner Ausblick. Hier wird die Differenz Beethovens zu seinen Vorbildern besonders deutlich. Die Titel, mit denen der Biberacher Justin Heinrich Knecht die fünf Sätze seines symphonischen Naturporträts überschrieb, ähneln denjenigen von Beethovens Pastorale frappierend. Doch beide beziehen eine grundverschiedene Perspektive: Knecht will schildern, einen Film in Tönen entwerfen. Beethoven aber erstrebt »mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei«: Der Mensch steht im Zentrum von Beethovens Symphonie. Wenn zu Beginn des Finales ein Signal ertönt, so gibt dies nicht nur Entwarnung nach dem Sturm, sondern entfacht einen Dialog wie zwischen zwei Alphornbläsern in den Bergen. Es ist ein Dialog in und mit der Natur, Sinnbild eines Ideals, einer Utopie: der Versöhnung mit der Natur.

Akademie für Alte Musik Berlin
Konzertmeister: Bernhard Forck

Justin Heinrich Knecht (1752-1817): Sinfonie »Le portrait musical de la nature, ou Grande simphonie« (1785)
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 »Pastorale« (1808)

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.