Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Niedersächsische Staatsoper Hannover | Holland Festival | Dutch National Opera

Soft Valkyrie: die zeitgenössische Podcast-Version

Wagner unerhört! Der Podcast von David Kanaga stellt „Die Walküre“ unterhaltsam und zeitgemäß dar

In Englischer Sprache!

So eine Wagner-Interpretation gab es noch nie: Während der kalifornische Komponist David Kanaga Richard Wagners Komposition und dramatischer Handlung um Göttervater Wotan und dessen Lieblings-Walküre Brünnhilde genau folgt, wird auf musikalischer Ebene seine Kreativität als Spieledesigner in der Verwendung von elektronischen Instrumenten und Soundeffekten voller Humor, Drama und Mystik hörbar.

„Die Walküre“, der zweite Teil von Wagners „Der Ring des Nibelungen“, erklingt komplett und ungekürzt, die Rollen werden jedoch von einer atypischen Besetzung, die von klassisch ausgebildeten Sänger:innen bis zu dämonischen Stimmkünstler:innen reicht, gesungen. Das Ergebnis ist intim und leicht, man könnte sogar sagen: soft – zu hören über Kopfhörer und nicht in einem Opernhaus.

Als Erzähler führt Stephen Fry durch den Podcast. Er liest die Regieanweisungen, die Richard Wagner notierte und verwandelt den Podcast dadurch in ein magisches Hörspiel. Der britische Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler, Regisseur, Journalist, Dichter, Komiker und Fernsehmoderator hat weltweit eine große Fanbasis.

Mit:
Bryan the Mensah, Hailey Clark, Attila Csihar, Mattijs van de Woerd, Nadine Secunde, Claron McFadden, Mercedes Arcuri, Clara Nadeshdin, Weronika Rabek, Monika Walerowicz

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.