Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Gstaad Digital Festival

Sir András Schiff spielt Beethovens Klaviersonate Nr. 32 in c‑Moll op. 111

Eine großartige Beethoven-Interpretation von Sir András Schiff

Am „Pop-up Festival by Gstaad Menuhin Festival“ präsentierte Sir András Schiff im vergangenen Sommer Ludwig van Beethovens letzte Klaviersonaten – und beschloss das unvergessliche Konzert mit der krönenden Klaviersonate Nr. 32 in c-Moll op.111. Laut Schiff wusste Beethoven, dass dies seine letzte Klaviersonate sein würde: „Mit dieser Sonate wird alles gesagt, was Beethoven in der Gattung sagen konnte.“

Laut Schiff sucht Beethoven in diesem Werk augenscheinlich Antworten auf die großen Fragen unserer Existenz: Wer bist du? Warum sind wir hier? Was ist der Sinn des Lebens?

Eines der größten Rätsel kann auch Sir András Schiff nicht auflösen: Wie Beethoven, der 1822 fast nichts mehr gehört hat, diese Sonate komponieren konnte, ist fast unerklärlich. Umso mehr laden wir Sie ein, dieses metaphysische Opus mit und durch Sir András Schiff auf Gstaad Digital Festival zu geniessen. Seine wunderbar dichte Interpretation lässt keine Wünsche offen!

Sir András Schiff, Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Klaviersonate Nr. 32 in c-Moll, op. 111
Maestoso – Allegro con brio ed appassionato
Arietta – Adagio molto semplice e cantabile

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Rondo a-Moll, KV 511

Franz Schubert (1797–1828)
Allegretto c-Moll, D 915

Live aufgezeichnet am 4. August 2020 in der Kirche Saanen

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.