Bayerische Staatsoper, März 2023

Sergej Prokofjew: Krieg und Frieden (Woina i mir)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von arte.tv

Mehr erfahren

Video laden

Die verflochtenen Handlungsstränge von Tolstois epochalen Roman auf der Opernbühne

Arte Concert

In der Mediathek verfügbar bis 5. September 2023

70 Jahre nach Prokofjews Tod bringt die Bayerische Staatsoper eine Neuproduktion von »Krieg und Frieden« heraus. Spiritus rector des Kraftaktes ist Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski, Regie führt Dmitri Tcherniakov.

Inszenierung: Dmitri Tcherniakov
Kostüme: Elena Zaytseva
Licht: Gleb Filshtinsky

Chor der Bayerischen Staatsoper (David Cavelius)
Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski
Mit Andrei Zhilikhovsky (Fürst Andrei Bolkonski), Olga Kulchynska (Natascha Rostowa), Alexandra Yangel (Sonja), Violeta Urmana (Marija Dmitrijewna Achrossimowa), Olga Guryakova (Peronskaja), Michail Schelomianski (Graf Ilja Andrejewitsch Rostow), Arsen Soghomonyan (Graf Pierre Besuchow), Victoria Karkacheva (Gräfin Hélène Besuchowa), Behzod Davronov (Anatol Kuragin), Alexei Botnarciuc (Leutnant Dolochow), Michail I. Kutusow (Dmitry Ulyanov), Napoleon (Tómas Tómasson), und andere

Sergei Prokofjew (1891-1953): »Krieg und Frieden« (Voyna i Mir)
entstanden 1941-43

München, Bayerische Staatsoper, März 2023

Fotocredit: Bayerische Staatsoper/Wilfried Hösl

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.