Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Staatsoper Stuttgart

Sergei Prokofjew: Die Liebe zu drei Orangen – mit Watchparty und Nachgespräch

Das wird Kult! Komödienkönig Axel Ranisch inszeniert Prokofjews Märchenoper als quietschbunten Opernspaß

In der Mediathek verfügbar bis 2. April 2021

Der Prinz eines Königreiches krankt daran, nicht lachen zu können! Durch einen plötzlichen Ausbruch von Schadenfreude wird er zwar geheilt, gleichzeitig aber auch mit dem Fluch belegt, sich in drei Orangen zu verlieben. Gemeinsam mit seinem Freund Truffaldino begibt er sich auf die Suche nach den drei Orangen, findet und befreit sie aus Kreontas Palast. Er kann jedoch nur eine der in den Orangen steckenden Prinzessinnen retten. Nach diversen Komplikationen und dem beherzten Eingreifen verschiedenster Mächte, kann er sie endlich heiraten.

Die Watchparty des Stuttgarter Opernhauses ist die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Zuschauer*innen ein Best of von "Die Liebe zu drei Orangen" zu sehen, sich mit anderen auszutauschen und den Beteiligten der Produktion Fragen zu stellen. Mit dabei: Regisseur Axel Ranisch und Altistin Stine Marie Fischer.

BESETZUNG
Musikalische Leitung: Alejo Pérez
Regie: Axel Ranisch
Choreographie: Katharina Erlenmaier
Der Kreuz-König / Der Herold: Patrick Zielke
Prinz: Kai Kluge
Prinzessin Clarice: Stine Marie Fischer
Leander: Shigeo Ishino
Truffaldino: Daniel Kluge
Pantalone: Johannes Kammler
Der Zauberer Celio: Michael Ebbecke
Fata Morgana: Carole Wilson
Linetta: Aytaj Shikhalizadev
Nicoletta/Smeraldina: Fiorella Hincapié
Ninetta: Carina Schmieger

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.