Eröffnungskonzert Mozartfest Würzburg 2016

Scottish Chamber Orchestra und Kit Armstrong

ARD Mediathek

Kit Armstrong, 1992 geboren, ist kein Wunderkind mehr, aber ein Wunder ist er geblieben: Als Pianist (und Organist) eine absolute Ausnahmebegabung, hat er »nebenher« auch noch Naturwissenschaften und Mathematik studiert. Kein Wunder hingegen, dass sein Karriereweg anderen Regeln folgt, als den im Musikbusiness gängigen: Im nordfranzösischen Hirson hat er eine säkularisierte Kirche gekauft, um dort ein Festival zu gründen. Beim Mozartfest Würzburg 2016 spielte er im prachtvollen Kaisersaal der Residenz Mozarts Klavierkonzert d-Moll, KV 466 mit dem Scottish Chamber Orchestra, geleitet von Clemens Schuldt.

Scottish Chamber Orchestra, Clemens Schuldt
Kit Armstrong, Klavier
Dirigent Clemens Schuldt

Joseph-Martin Kraus: »Olympie«, Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466
Richard Strauss: »Capriccio«, Vorspiel
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Es-Dur, KV 543

Würzburg, Kaisersaal der Residenz, Juni 2016

Fotocredit: BR

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.