Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Sternstunden der Musik

Rudolf Nurejews »Schwanensee« - Ballett

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von arte.tv

Mehr erfahren

Video laden

Nurejew tanzt Tschaikowskys »Schwanensee« in Wien

Arte Concert

In der Mediathek verfügbar bis 16. Januar 2024

Der 15. Oktober 1964: Der erst 26-jährige russische Tänzer Rudolf Nurejew choreographiert Tschaikowskys »Schwanensee« und übernimmt die Hauptrolle des Prinzen. Seine Partnerin ist die bereits 45-jährige Margot Fonteyn. Nach weniger als zwei Stunden endet die weltberühmte Liebesgeschichte nicht mit Happy-End, sondern mit dem Tod des Prinzen. Eine Sensation!

Nurejews Choreografie für das Wiener Staatsopernballett und die Wiener Sinfoniker ist eine der erfolgreichsten aller Zeiten. Er selbst avanciert damit zu der Ballettikone des 20. Jahrhunderts. Und revolutioniert die Rolle des männlichen Tänzers: Nurejew will nicht länger nur Pax-de-deux-Partner und »Hebelmaschine« der Primaballerina Margot Fonteyn sein, sondern ihr ebenbürtiger Gegenpart. Trotz des großen Altersunterschiedes manifestieren die beiden ihren Ruf als epochales Traumpaar des klassischen Spitzentanzes.

Seine »Schwanensee«-Deutung ist ungewöhnlich: Er stellt den Männerpart und damit sich selbst in den Mittelpunkt des 1877 am Bolschoi-Theater in Moskau uraufgeführten Tanzmärchens von Peter Tschaikowsky: »Ich glaube die Hauptperson ist der Prinz, nicht der Schwan, er ist nur sein Spiegelbild.«

Wiener Sinfoniker, John Lanchbery

Wiener Staatsoper, 15. Oktober 1964

Fotocredit: Unitel

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.