Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Bayreuther Festspiele 1991

Richard Wagner: »Das Rheingold«

Verfügbar bis 24. August 2020

Richard Wagner: »Das Rheingold«
Vorabend zu dem Bühnenfestspiel »Der Ring des Nibelungen« in 4 Szenen
Bayreuther Festspiele 1991
Aufzeichnung von den Bayreuther Festspielen, 1991
Musikalische Leitung: Daniel Barenboim
Inszenierung: Harry Kupfer

Wotan: John Tomlinson
Fricka: Linda Finnie
Fasolt: Matthias Hoelle
Fafner: Philip Kang
Alberich: Günter von Kannen
Loge: Graham Clark
Floßhilde: Jane Turner
Wellgunde: Annette Kuettenbaum
Woglinde: Hilde Leidland
Donner: Bodo Brinkmann
Froh: Kurt Schreibmayer
Mime: Helmut Pampuch
Erda: Birgitta Svendén
Freia: Eva Johansson

3sat zeigt eine Aufzeichnung von den Bayreuther Festspielen aus dem Jahr 1991 von Harry Kupfers Inszenierung der Wagner-Oper »Das Rheingold« unter der Leitung von Daniel Barenboim.
Schon vor Beginn des Werks hat der machthungrige Wotan die Ordnung der Natur zerstört: Er schnitt aus der Weltesche seinen Speer als Symbol seiner sich in Verträgen manifestierten Macht. Wenn der Vorhang sich öffnet, erscheint der Nibelung Alberich.
Alberich raubt von den drei Rheintöchtern das Gold und muss seinetwillen der Liebe entsagen. Wotan und seine Götter brauchen dieses Gold. Sie müssen die Riesen Fasolt und Fafner entlohnen, die ihnen die Götterburg Walhall bauten und als Pfand Göttin Freia entführten. Feuergott Loge steigt mit Wotan hinab nach Nibelheim, wo Mime für Alberich Ring und Tarnkappe aus dem Goldschatz schmiedete. Wotan beraubt Alberich, der den Ring daraufhin verflucht. Er löst Freia mit dem Schatz aus. Beim Streit um Beute und Ring erschlägt Fafner sogleich Fasolt. Die Götter ziehen in Walhall ein.