Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Klimawandel als Choreografie

New Ocean Sea Cycle

BR Klassik

In der Mediathek verfügbar bis 14. August 2021

In »New Ocean Sea Cycle - Pinakothek Ed. 1/14 – Baffin« übersetzt der US-amerikanische Choreograph Richard Siegal Datensätze des Klimawandels in Bewegung und Tanz. Seine neue Kreation präsentiert er in der Rotunder der Pinakothek der Moderne in München.

Zusammen mit dem Lichtkünstler Matthias Singer entwirft Siegal ein mathematisches System, das mittels eines eigens entwickelten Algorithmus Datensätze des Klimawandels in choreografische Handlungen überträgt. So basiert die Choreografie auf einer grafischen Darstellung des Ausmaßes, in dem das Polareis die Meere in der Polarregion bedeckt. So technisch diese Methode klingt, ermöglicht sie trotzdem die besondere Einzigartigkeit jeder einzelnen Vorstellung.
In der Rotunde der Pinakothek der Moderne präsentiert der renommierte Choreograph Richard Siegal seine neue Kreation.

Der Aufführung in der Pinakothek der Moderne liegt die Entwicklung der Barents-See zugrunde. Unter der gewaltigen Kugel der Skulptur HOWL des indisch-britischen Künstlers Anish Kapoor stellt Richard Siegal seine Choreographie in direkten Bezug zum Raum und macht den Klimawandel für alle spürbar.

Der US-amerikanische Choreograf Richard Siegal arbeitet mit seiner am Schauspiel Köln beheimateten und tief in München verwurzelten Kompanie Ballet of Difference an hybriden Formen, in denen sich nicht nur unterschiedliche Kunstdisziplinen, sondern auch ästhetische und naturwissenschaftliche Perspektiven wechselseitig durchdringen. In seiner Arbeit NEW OCEAN etwa integriert Siegal einen skulpturalen Ansatz tanzender Körper gemeinsam mit ökologischen Fragestellungen zur globalen Erwärmung in ein mathematisches Choreografie-System. Für die Pinakothek der Moderne arbeitet Richard Siegal an einer choreografischen Form, die die Körper der Tänzer*innen aktiv in einen Dialog mit der Architektur und der Skulptur HOWL von Anish Kapoor treten lässt.

Als Träger einiger der begehrtesten Kunstpreise und hoher ziviler Auszeichnungen gehört Anish Kapoor zu den weltweit angesehensten Künstlern unserer Zeit, Richard Siegal setzt seit Jahren mit seinem Ballet of Difference Maßstäbe in Sachen Diversität, Relevanz und begeisterter Akzeptanz beim Publikum.

Choreografie: Richard Siegal
Ensemble Modern
Ballett of Difference
Margarida de Abreu Neto, Jemima Rose, Dean Mason Manning

Alva Noto und Ryuichi Sakamoto: New Ocean Sea Cycle - Pinakothek Ed. 1/14 – Baffin

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.