Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Dresdner Musikfestspiele | Brentano String Quartet und Jan Vogler

Musikalische Dialoge zwischen Dresden und Amerika

In der Mediathek verfügbar bis 4. Juni 2021

Im Rahmen der digitalen Auftaktwoche der Dresdner Musikfestspiele eröffnet Intendant und Cellist Jan Vogler in einem Konzert mit dem Brentano String Quartet einmal mehr den musikalischen Dialog zwischen Dresden und Amerika.

Im Mittelpunkt steht dabei Franz Schuberts selten gespieltes Quintett für zwei Violinen, Viola und zwei Violoncelli C-Dur neben Felix Mendelssohn Bartholdys Streichquartett Nr. 6 f-Moll. Das Konzert wird exklusiv für die Musikfestspiele aus New York gestreamt und am 26. Mai 2021, 20 Uhr ausgestrahlt.

Bereits im vergangenen Jahr war ein gemeinsames Gastspiel des Brentano String Quartets mit Jan Vogler in Dresden geplant, das im Zuge der Corona-Pandemie zunächst auf 2021 verschoben wurde. Aufgrund der Quarantänebestimmungen können die Künstler nun jedoch erneut nicht in Deutschland einreisen. Das Publikum darf sich dennoch auf einen digitalen Konzerthöhepunkt freuen, wenn sich Cellist Jan Vogler und das US-amerikanische Ensemble Schuberts berühmten Streichquintett widmen.

Franz Schuberts Streichquintett in C-Dur gehört zu den wichtigsten Werken der Kammermusik. Nur einige Monate vor seinem Tod im Jahre 1828 stellte Schubert dieses einzigartige Werk fertig, das bis heute als einer der Höhepunkte seines kompositorischen Schaffens gilt. Bei den Verlegern seiner Zeit stieß dieses kompositorisch gewagte Werk jedoch auf Unverständnis, was dazu führte, dass Schubert die Veröffentlichung seines einzigen Streichquintetts nicht mehr erlebte. Erst 1850 wurde das Werk erstmals aufgeführt.

Seit seiner Gründung im Jahr 1992 wurde das Brentano String Quartet schon mehrmals für seine herausragenden Darbietungen ausgezeichnet. Das Ensemble, das seit 2014 Artist in Residence an der Yale University ist, trat bereits in den großen Konzertsälen dieser Welt auf. Darunter die Carnegie Hall oder das Wiener Konzerthaus. 2012 spielte das Quartett den zentralen Titel (Beethoven op. 131) für den von der Kritik gefeierten Independent-Film »A Late Quartet« ein. Mit Jan Vogler verbindet die vier Musiker eine lange musikalische Freundschaft, die ihren Ursprung beim Marlboro Music Festival in den 1990er Jahren hat.

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.