Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Billboard

Das WDR Sinfonieorchester unter Andris Poga mit dem Cellisten Edgar Moreau

Mieczysław Weinberg und Dmitri Schostakowitsch

Kraftvolle musikalische Aussage gegen Antisemitismus: Edgar Moreau als Solist im Cellokonzert von Mieczysław Weinberg

Waren ihre Stile auch völlig unterschiedlich – es verband sie doch eine enge künstlerische Freundschaft. Wenn der eine etwas komponierte, zeigte er es als erstes dem anderen: Mieczysław Weinberg und Dmitrij Schostakowitsch hatten einander kennengelernt, nachdem Weinberg dem Kollegen mitten in den Schrecken des Zweiten Weltkriegs seine Erste Sinfonie zugesandt hatte. Tief beeindruckt hatte Schostakowitsch bei den Behörden eine Genehmigung für Weinberg und seine Frau erwirkt, nach Moskau überzusiedeln, wo Weinberg sich voll entfalten konnte. Gemeinsam fanden Schostakowitsch und Weinberg – jeder für sich – eine Sprache gegen das Sowjet-Regime. In seinem Cellokonzert lässt Weinberg seine jüdische Herkunft durch Klezmer-Anklänge aufleuchten. Dem gegenüber steht Schostakowitschs sinfonischer Abgesang – seine von herb-heiterer Verklärung und klanglicher Leichtigkeit geprägte letzte Sinfonie.

Programm und Besetzung:

Mieczysław Weinberg: Konzert c-Moll für Violoncello und Orchester op. 43
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141

Violoncello: Edgar Moreau
WDR Sinfonieorchester
Musikalische Leitung: Andris Poga

Live aus der Kölner Philharmonie

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.