Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Jewish Chamber Orchestra Munich

Mátyás Seiber: Sinfonietta – 2. Lento – Piu moto – Tempo I

Das erste Streichquartett des ungarisch-jüdischen Komponisten Mátyás Seiber entstand 1923 während seines Kompositionsstudiums bei Zoltán Kodály in Budapest. Sein Mitstudent, Antal Doráti, der später als ungarisch-amerikanischer Dirigent berühmt wurde, bearbeitete das Quartett unter dem Titel "Sinfonietta2 für Streichorchester.

Das Jewish Chamber Orchestra Munich und sein Künstlerischer Leiter Daniel Grossmann präsentieren auf JCOM-TV, dem YouTube-Kanal des JCOM, unterschiedlichste Werke jüdischer Musik. Einen Schwerpunkt bilden Werke für Streichorchester von oft wenig bekannten jüdischen Komponisten des 20. Jahrhunderts.