Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Festspiel Guide

Mit Boris Giltburg, Klavier

Jukka-Pekka Saraste dirigiert Edvard Grieg

ARD Mediathek

In der Mediathek verfügbar bis 7. November 2022

Bei Boris Giltburg liegen Formulierungen wie »in die Wiege gelegt« oder die sprichwörtliche »Musik im Blut« nicht bloß nahe, sie sind absolut korrekt: Mutter, Großmutter und Urgroßmutter waren bereits Pianistinnen. Gefeiert wird er für seine tief verwurzelte Musikalität, aber auch seine außergewöhnliche Technik, mit der er das internationale Konzertpublikum regelmäßig begeistert.

Mit Griegs Klavierkonzert a-Moll interpretiert er ein Werk, das der Komponist nach der Uraufführung noch siebenmal überarbeitet hat, um es zur Perfektion zu bringen.
Auf der einen Seite klingt die Musik ein wenig nach dem von Grieg verehrten Robert Schumann, und auf der anderen aber unzweifelhaft nordisch. Boris Giltburg sagt: »Leidenschaft und Feuer sind nur die eine Seite von Griegs Konzert und seiner Musik im allgemeinen. Schönheit und Milde sind die andere.« Norwegen als Heimatland - ein Gefühl von Weite, heller Farbe und hellem Himmel. Heute ist Griegs Komposition eines der beliebtesten Klavierkonzerte, das selbst in Film und Popmusik häufig zitiert wird.

WDR Sinfonieorchester, Jukka-Pekka Saraste
Boris Giltburg, Klavier

Edvard Grieg: Konzert a-Moll für Klavier und Orchester, op. 16

Kölner Philharmonie, Juni 2019

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.