Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Marzona Quartett bei den Hausfestspielen des Festspielhauses Baden-Baden

Joseph Haydn: Die sieben letzten Worte des Erlösers am Kreuze

Besinnung, geistlichen Erhebung und große Gefühle – Haydns außergewöhnliches Werk zum Karfreitag

Einem Karfreitag angemessen gestaltet das Marzona Quartett sein Programm am 2. April um 17 Uhr: Die Musiker der Berliner Philharmoniker spielen Haydns „Letzte Worte des Erlösers am Kreuz“. Joseph Haydn komponierte das Werk im Auftrag des Klerus von Cadíz, wo nach Karfreitagsbrauch eben diese sieben letzten Worte mit kurzer Exegese von der Kanzel schallten. Dann stieg der Prediger herab, um auf den Knien zu beten – sieben Mal, nach jedem Bibelwort. Diese Besinnungsphasen sollte Haydn musikalisch angemessen gestalten. Dafür griff Haydn auf barocke Stilmittel zurück, schon gleich zu Beginn im feierlich punktierten Rhythmus der Introduktion. Wucht und Würde des Anlasses treffen auf individuelle Verzweiflung, Traditionsbewusstsein verbindet sich mit dem Mut, ans Gefühl zu gehen.

Begleitet wird Haydns Musik von einem Gespräch des Philosophen Thomas Dworschak mit dem Quartett und Intendant des Badener Festspielhauses Benedikt Stampa. Die Moderatorin Jasmin Bachmann wird die Zuschauerreaktionen aus den sozialen Medien in die Runde einbringen.

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.