Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Nouveaux Horizons mit Renaud Capuçon

Joan Magrané, Elise Bertrand & Yves Chauris

Arte Concert

Nach einem gelungenen Auftaktkonzert am Vorabend starten die Nouveaux Horizons heute mit Werken von Joan Magrané, Elise Bertrand und Yves Chauris in die zweite Runde. Unterstützt werden die beiden Komponisten von Violinist und Kammermusiker Renaud Capuçon, Bratschist Gérard Caussé und vielen hoffnungsvollen Junginterpretinnen und -interpreten.

Der katalanische Komponist Joan Magrané wurde 1988 geboren und studierte bei Ramon Humet und Agusti Charles. Er hat bereits mit vielen namhaften europäischen Ensembles zusammengearbeitet und mehrere Auszeichnungen erhalten. Bei den Nouveaux Horizons stellt er ein sehr persönliches Werk vor, das von Anna Egholm an der Violine und Gérard Caussé an der Bratsche interpretiert wird.

Die im Jahr 2000 geborene Elise Bertrand ist die jüngste Teilnehmerin am Projekt Nouveaux Horizons. Die Komponistin hat erst kürzlich ihr Violinstudium am Pariser Konservatorium abgeschlossen und will sich in Aix-en-Provence erste Sporen verdienen, um für das dortige Osterfestival 2021 gerüstet zu sein, wo sie ebenfalls zu Gast sein wird. Sie stellt ein Werk für Klavier und Mezzosopran vor, das von Théo Fouchenneret und Adèle Charvet vorgetragen wird.

Yves Chauris erblickte 1980 das Licht der Welt und studierte am Pariser Konservatorium. Seine Werke wurden von so namhaften Orchestern wie dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg und dem BBC National Orchestra of Wales aufgeführt, einige davon sogar in der New Yorker Carnegie Hall. Violinist David Petrlik, Cellistin Julia Hagen und Mezzosopranistin Adèle Charvet tragen seine Neukomposition für den heutigen Abend vor.

Zwei Werke von Wolfgang Amadeus Mozart verhelfen auch dem klassischen Repertoire zu seinem Recht, das Flötenquartett D-Dur, KV 285 und das Klarinettenquintett A-Dur, KV 581. Auch Brahms ist mit Zwei Gesänge für eine Altstimme mit Bratsche und Klavier ein Programmpunkt dieses Konzerts.

Renaud Capuçon, Anna Egholm, David Petrlik (Violine)
Gérard Caussé, Sindy Mohamed, Vladimir Percevic (Viola)
Aliya Vodovozova (Flöte)
Raphël Sévère (Klarinette)
Julia Hagen, Caroline Sypniewski (Violoncello)
Théo Fouchenneret (Klavier)
Adèle Charvet (Mezzosopran)

Joan Magrané: Komposition für Violine und Bratsche
Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenquartett D-Dur, KV 285
Elise Bertrand: Komposition für Mezzosopran und Klavier
Johannes Brahms: Zwei Gesänge für Alt, Bratsche und Klavier, op. 91
Yves Chauris: Komposition für Violine, Cello und Mezzosopran
Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur, KV 581

Aufzeichnung vom 17. Oktober 2020 im Conservatoire Darius Milhaud, Aix-en-Provence.