Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Jewish Chamber Orchestra Munich

Gustav Mahler: 14 Lieder und Gesänge aus der Jugendzeit – VI. Um schlimme Kinder artig zu machen

Der junge Bariton Ludwig Mittelhammer und das JCOM präsentieren frühe Mahler-Lieder

Gustav Mahlers "Um schlimme Kinder artig zu machen" aus "Des Knaben Wunderhorn" handelt nicht etwa von unerzogenen Kindern, sondern von einem Burgfräulein, das in Abwesenheit des Schlossherrn von einem Ritter hofiert wird. Weil seine Avancen durch die Kinder verraten werden könnten, zieht er unverrichteter Dinge von dannen.

Mahler, der wohl berühmteste jüdische Katholik, schrieb zwischen 1880 und 1889 vierzehn Klavierlieder, die in drei Heften erschienen. Darunter sind Lieder nach Gedichten von Richard Leander, eine Volksliedvertonung, zwei Stücke nach "Don Juan" von Tirso de Molina und neun Lieder auf Texte aus "Des Knaben Wunderhorn". In Anlehnung an die späteren, bekannteren "Wunderhorn-Lieder", die Mahler für Singstimme und Orchester komponierte, setzte Peter Hoppé diese frühen Lieder für Singstimme und Ensemble.

Das Jewish Chamber Orchestra Munich und sein Künstlerischer Leiter Daniel Grossmann haben im Sommer 2020 gemeinsam mit dem Bariton Ludwig Mittelhammer die "14 Lieder und Gesänge aus der Jugendzeit" von Gustav Mahler aufgenommen. Das Setting für die Aufnahmen bietet die Synagoge Hainsfarth, eine ehemalige bayerische Landsynagoge, die vor einigen Jahren restauriert wurde und jetzt als Kultur- und Begegnungszentrum dient.