Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Die Tschechische Philharmonie live aus dem Rudolfinum

Gardiner dirigiert Voříšek, Janáček & Martinů

Live-Stream am 29. November 2020, 20:15 Uhr

Der Auftakt der adventlichen Konzertreihe der Tschechischen Philharmonie LIVE auf takt1 aus dem Prager Rudolfinum.

Das Programm fächert sich auf vom frühen 19. Jahrhundert bis 1950: Voříšek, Janáček, Martinů sind Größen der tschechischen Schule und Musiktradition und haben sicherlich voneinander gelernt. Die Symphonie D-Dur von Jan Václav Hugo Voříšek steht noch in klassischer Tradition, sie erzählt von der Beethoven-Bewunderung ihres Komponisten, der schon mit 34 Jahren an einer Lungentuberkulose starb – Beethoven persönlich soll einen Rettungsversuch unternommen haben, indem er den eigenen Leibarzt schickte, doch ohne Erfolg.

Eigentümlich klingt dagegen das Capriccio für Klavier linker Hand und Bläserensemble von Leoš Janáček. Klavier und Blechbläser finden selten zusammen und für dieses Stück übernimmt Ondřej Vrabec den Dirigentenstab, der selbst auch Hornist ist. Mit mächtigen Beckenschlägen und Klavier-Kaskaden leiten Pianist Igor Ardašev und die Tschechische Philharmonie unter Sir John Eliot Gardiner dann Bohuslav Martinůs Sinfonietta „La Jolla“ ein, ein musikalischer Abschied vom Neoklassizismus, in dem das Klavier vom konzertanten Soloinstrument zum orchestralen Mitspieler wächst.

Eine Produktion der Tschechischen Philharmonie in Zusammenarbeit mit EuroArts.