Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Werkenvon Mozart, Martinů, Mahler, Varèse, Dukas

François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln

Arte Concert

In der Mediathek verfügbar bis 21. Juni 2021

Orchesterfest I
Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Zum Auftakt dieses Konzerts, in dem sich die verschiedenen Instrumentenfamilien nacheinander präsentieren, spielen Blechbläser polyphone Musik aus der Renaissance. Die Holzbläser präsentieren mit Mozarts »Gran Partita« eines der schönsten und anspruchsvollsten Instrumentalwerke von Wolfgang Amadeus Mozart.

Paul Dukas: Eröffnungsfanfare aus »La Péri«, Tanzdichtung für Orchester

Giovanni Gabrieli: Sonata pian e forte à 8 aus Symphoniae sacrae für 6–8, 10, 12 bzw. 14–16 Instrumentalstimmen

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade B-Dur KV 361 (370a) (1781 oder 1783.84) für zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Bassetthörner, vier Hörner, zwei Fagotte und Kontrabass

Orchesterfest II
Mitglieder der Orchesterakademie des Gürzenich-Orchesters Köln
Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Edgard Varèse kreuzt in »Octandre« acht Instrumente zu neuen, faszinierenden Blüten. Die Streicher rücken in Bohuslav Martinůs »Doppelkonzert« in den Mittelpunkt. Entstanden am Vorabend des Zweiten Weltkriegs setzt das Werk ein Zeichen der Hoffnung. Den Schlusspunkt setzt das »Adagietto« aus Gustav Mahlers Fünfter Sinfonie - ein Stück, das die Musiker des Gürzenich-Orchesters vor über 100 Jahren uraufgeführt haben.

Edgard Varèse: Octandre für Kammerensemble

Bohuslav Martinu: Konzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken d-Moll H. 271

Gustav Mahler: Adagietto. Sehr langsam aus Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

Kölner Philharmonie, 21.06.2020