Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Online-Festival "Die Goldenen Zwanziger" der Berliner Philharmoniker

Donald Runnicles dirigiert Hindemith und Weill

Packende Kontraste im Online-Festival »Die Goldenen Zwanziger« mit drei Werken aus Opern von Schreker, Weill und d'Albert

Diese Sendung ist ein Bezahlangebot

»Ich dirigiere nur Stücke, von denen ich glaube, dass ich mit ihnen etwas zu sagen habe«, so das Credo von Donald Runnicles.

Der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper Berlin präsentiert im Rahmen des Online-Festivals der Berliner Philharmoniker »Die Goldenen Zwanziger« drei Werke aus Opern, die in den 1920er-Jahren entstanden sind und deren Musik das disparate Lebensgefühl jener Zeit widerspiegelt: Schrekers "Schatzgräber", Bergs "Wozzeck" und Weills "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny". Den Auftakt macht das Vorspiel zu d’Alberts 1903 uraufgeführter Oper "Tiefland", einem Eifersuchtsdrama im Bauernmilieu der spanischen Pyrenäen.

Berliner Philharmoniker
Donald Runnicles Dirigent
Irene Roberts Sopran

Eugen d’Albert: Tiefland, Symphonisches Vorspiel op. 34
Franz Schreker: Der Schatzgräber, Symphonisches Zwischenspiel
Alban Berg: Drei Bruchstücke aus der Oper Wozzeck (reduzierte Fassung)
Kurt Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Suite (Bearbeitung von Wilhelm BrücknerRüggeberg)

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.