Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Die lange Nacht des Cellos von den Dresdner Musikfestspielen

Cellomania III

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von arte.tv

Mehr erfahren

Video laden

Arte Concert

In der Mediathek verfügbar bis 1. September 2022

Schon 2018 war die »Lange Nacht« des Cellos einer der Höhepunkte der Dresdner Musikfestspiele. In diesem Jahr gibt es wieder ein musikalisches Feuerwerk mit einem Funkenregen musikalischer Glanzstücke geschrieben für das edle, klangvolle Instrument.

Im Dresdner Kulturpalast kommen Solo- und Kammermusikwerke in sehr unterschiedlichen Besetzungen vom Barock bis zur Moderne zu Gehör. Vorgetragen wird das Repertoire von einer breiten Ansammlung von Spitzenmusikern. Erfahrene Weltstars wie aufstrebende Künstlerinnen und Künstler der jungen Generation präsentieren dem Publikum in fast 4 Stunden ein einmaliges musikalisches Gipfeltreffen.

Violoncello: Nicolas Altstaedt, Santiago Cañón-Valencia, Pablo Ferrández, Zlatomir Fung, David Geringas, Marie-Elisabeth Hecker, ShekuKanneh-Mason, Anastasia Kobekina, Harriet Krijgh, Mischa Maisky, Ivan Monighetti, Edgar Moreau, Johannes Moser, Daniel Müller-Schott, Miklós Perényi, Jan Vogler, Pieter Wispelwey

Klavier: Julien Quentin

Mieczysław Weinberg (1919-1996): Drei Preludes für Cello solo

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Sarabande C-Dur (aus der 3. Suite)
Ivan Monighetti

George Crumb (1929-2022): Sonata for Solo Cello
Daniel Müller-Schott

Vasily Stepanov (*1994): »Verdiana I« – La Traviata
David Geringas, Mischa Maisky, Ivan Monighetti, Edgar Moreau, Jan Vogler

Richard Strauss (1864-1949): Morgen, Cäcilie
David Geringas und Julien Quentin

Carlos Gardel (1890-1935): Por una Cabeza
Pablo Ferrandez, Sheku Kanneh-Mason, Santiago Cañón-Valencia, Zlatomir Fung

Myroslav Skoryk (1938-2020): Melodie, Katalanisches Volkslied, El Cant Dels Ocells

Manuel de Falla (1876-1946): Danza Ritual Del Fuego
Mischa Maisky und Julien Quentin

Pablo Casals (1876-1973): Sardana
Miklós Perényi, Ivan Monighetti, Mischa Maisky, Jan Vogler, Anastasia Kobekina, Marie-Elisabeth Hecker, David Geringas, Johannes Moser, Daniel Müller-Schott, Harriet Krijgh, Nicolas Altstaedt, Sheku Kanneh-Mason, Pablo Ferrandez, Zlatomir Fung, Santiago Cañón-Valencia, Edgar Moreau

Kulturpalast Dresden, Mai 2022

Fotocredit: Arte

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.