Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Oper in vier Akten

Benjamin Godards »Dante«

Dantes »Göttlicher Komödie« als konzertante Oper

Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer

Die Stimmen und deren Besetzung:
Edgaras Montvidas (Dante), Véronique Gens (Béatrice), Rachel Frenkel (Gemma), Jean-François Lapointe (Bardi), und andere

In Dantes »Göttlicher Komödie« erlebt man Hölle und Paradies als Leser - oder eben als Hörer der Opernfassung von Benjamin Godard auf poetische Weise. Erleben Sie das Werk in einer konzertanten Aufführung mit dem Münchner Rundfunkorchester und dem BR-Chor.
Wie halten Sie es mit der Religion? Schon Goethes Faust hatte an der Antwort zu knabbern. Religionen könnten Frieden stiften, aber sie führen immer noch zu Gewalt und Terror, wie einstmals im alten Rom und im Mittelalter, wie heutzutage in Israel, in Paris und in Mali. In Dantes »Göttlicher Komödie« erlebt man Hölle und Paradies als Leser - oder eben als Hörer der Opernfassung von Benjamin Godard auf poetische Weise. Aber was bedeutet für uns »paradiesisch«, was »die Hölle«? Wie beeinflussen Religionen unser Wirken, unsere Ängste, unsere Hoffnungen? Antworten gibt der Chef des Münchner Rundfunkorchesters, Ulf Schirmer, zusammen mit Solisten und Musikern einer konzertanten Aufführung von »Dante«.