Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Concertgebouw-Orchester unter Bernard Haitink

Arthur Rubinstein spielt Beethovens Klavierkonzert Nr. 3

Verfügbar bis 31. Juli 2020

Arte Concert

Concertgebouw-Orchester, Bernard Haitink
Arthur Rubinstein (Klavier)

Beethoven, interpretiert von einem der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts: Arthur Rubinstein. Drei Jahre vor dem Ende seiner großen Karriere spielte Rubinstein im August 1973 Beethovens drittes Klavierkonzert unter der Leitung von Bernard Haitink mit dem Königlichen Concertgebouw-Orchester.

Beethoven und sein Werk – Opus 37
Als talentierter Pianist zeigt sich Beethoven selbstverständlich als Solist der Uraufführungen seiner ersten vier Klavierkonzerte. Meistens hat er nicht die Zeit, die Partitur vor der Aufführung fertigzustellen. Er spielt auswendig und improvisiert in großen Teilen. Für den freien Teil in der »Kadenz« (Passage, in der das Klavier solistisch spielt) bringt er am Ende des ersten Satzes kaum mehr als ein paar Hinweise zu Papoer – für den Notenwender des dritten Klavierkonzerts nicht mehr als »unverständliche ägyptische Hieroglyphen«.
(Séverine Garnier)

»Rubinsteins hervorragende Art ist gepaart mit der unglaublichen musikalischen Einfühlsamkeit von Haitink und seinem Orchester«, schrieb die New York Times zu dieser historischen Aufnahme, die den 86-jähirgen Arthur Rubinstein gegen Ende seiner mehr als 70-jähirgen Musikerkarriere zeigt.
Geboren 1887 im polnischen Łódź, machte sich Rubinstein ab 1904 in Paris und New York einen Namen im Umfeld großer Komponisten wie Camille Saint-Saëns, Igor Strawinsky und Karol Szymanowski. Der Zweite Weltkrieg zwang ihn zur Übersiedelung nach Hollywood, wo er die amerikanische Staatsbürgerschaft annahm. Zeit seines Lebens zeigte sich Rubinstein allerdings seinem polnischen und jüdischen Erbe verbunden.
Bernard Haitink hat mit dem Königlichen Concertgebouw-Orchester seiner Heimatstadt Amsterdam seit dem Beginn seiner Karriere eng zusammengearbeitet. Er dirigierte das Orchester erstmals 1956 und wurde fünf Jahre später zum Chefdirigenten ernannt. Die Position sollte er bis 1988 beibehalten. Letztmals dirigierte der 89-jährige Haitink das Orchester im Januar 2019.