Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Württembergische Philharmonie Reutlingen

Alexander Liebreich dirigiert Schubert, Sibelius und Kalevi – mit Theremin

Theremin! Solistin Carolina Eyck beherrscht das einzige Instrument, das ohne direkte Berührung gespielt werden kann

„Don‘t touch“, lautet das Motto für alle, die ein Theremin erlernen wollen: Das 1920 entwickelte elektronische Instrument ist nämlich das einzige, das ohne Berührung gespielt wird! Carolina Eyck zählt zu den weltweit besten und gefragtesten Interpreten auf dem selten zu erlebenden Musikinstrument.

Als Solistin und Ensemblemusikerin gab Carolina Eyck Konzerte in über 30 Ländern und spielte u.a. die Theremin-Soli bei den Uraufführungen von Fazil Says Sinfonien „Mesopotamia“ und „Universe“. 2015 erhielt sie einen ECHO Klassik als Solistin für die Aufnahme "Kalevi Aho: Theremin Concerto – Horn Concerto".

Der finnische Komponist Aho Kalev hatte 2012 eigens für sie das Thereminkonzert „Acht Jahreszeiten“ komponiert, das hier erklingt. Dass Carolina Eyck zum Theremin oft ihre Stimme zum Einsatz bringt, machte sich Kalevi dabei zunutze.

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
Aho Kalevi: Acht Jahreszeiten. Konzert für Theremin und Kammerorchester
Jean Sibelius: Tapiola op. 112

Carolina Eyck, Theremin
Alexander Liebreich, Leitung
Annette Krause, Moderation

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.