Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Marina Abramović an der Bayerischen Staatsoper

7 Deaths of Maria Callas

In der Mediathek verfügbar bis 7. Oktober 2020

Die Bayerische Staatsoper eröffnet die Saison ARTE Opera 2020-2021 mit der Premiere von 7 Deaths of Maria Callas, einem Opernprojekt der Performance-Künstlerin Marina Abramović, in dem sieben verschiedene Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Yoel Gamzou sieben der größten Rollen von Callas singen.
»Vissi d’arte« – ein Leben für die Kunst. Kurz bevor die berühmte Sängerin Floria Tosca dem bestialischen Zyniker Scarpia das Messer in die Brust stößt, besingt sie in wehmütiger Rückschau ihr Leben. Auch wenn die Arie die Ruhe vor dem Sturm markiert – den Tod ihres Widersachers –, weist dieser Wendepunkt in Giacomo Puccinis Oper auch auf Toscas Schicksal hin. Oft hat die Primadonna assoluta des 20. Jahrhunderts, Maria Callas, diese Arie gesungen.
Seit Jahrzehnten ist Marina Abramović vom Leben der »Tigerin« – wie die Callas genannt wurde – fasziniert. Nun hat sie das Opernprojekt 7 Deaths of Maria Callas konzipiert, in der exemplarisch sieben Bühnentode anhand der musikalisch wie szenisch prägenden Höhepunkte aus der jeweiligen Oper – alles Arien, die für Maria Callas von großer Bedeutung waren – nachempfunden werden. In sieben Filmen wird Marina Abramović zusammen mit Willem Dafoe sieben Mal sterben und am Ende des Abends, wenn es um den realen Tod von Maria Callas 1977 in Paris geht, selbst als Performerin auf der Bühne stehen.
Ergänzend zu den bekannten Arien aus dem 19. und 20. Jahrhundert wird der serbische Komponist Marko Nikodijević für die musikalische Gestaltung der Oper Musik komponieren und dabei schildern, dass Callas’ bedingungsloses Leben für die Kunst nie eine Trennung zwischen Bühnenerscheinung und Privatperson zuließ.

Musik: Marko Nikodijević
Mit Marina Abramović, Willem Dafoe, Hera Hyesang Park (Violetta Valéry), Selene Zanetti (Floria Tosca), Leah Hawkins (Desdemona),
Gabriella Reyes (Cio-Cio-San), Nadezhda Karyazina (Carmen), Adela Zaharia (Lucia Ashton), Lauren Fagan (Norma)
Inszenierung: Marina Abramović
Dirigent: Yoel Gamzou
Orchester: Bayerisches Staatsorchester
Bühnenbild: Anna Schöttl
Kostüm: Riccardo Tisci
Video: Marco Brambilla

Die Kultur-Streaming-Tipps der Woche

Jeden Freitag neu. Jetzt anmelden zum FOYER-Newsletter.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Port Media GmbH (Betreiber von FOYER) mich künftig per E-Mail mit einem Newsletter informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung von FOYER mit weiteren Hinweisen zum Datenschutz und meinen Rechten habe ich zur Kenntnis genommen.