Die besten Live-Streams, Videos und TV-Ereignisse aus
Oper, Konzert, Ballett und mehr auf einer Plattform!

Besondere Festspiele zum 100-sten Jubiläum

Kulturzeit extra: Salzburg trotz(t) Corona

15. August 2020

19:20 – 20:00 Uhr

Moderation: Peter Schneeberger
Krise als Chance – 100 Jahre Salzburger Festspiele im Zeichen von Corona: Statt eines üppigen Festivalprogramms zum 100. Geburtstag gibt es im Jahr 2020 eine stark verkürzte Version.
Das Programm der Salzburger Festspiele ist dennoch größer als gedacht: Vier Premieren Anfang August - »Così fan tutte«, »Elektra«, »Zdeněk Adamec« und »Jedermann«. Die Produktionen werden einen Monat lang gezeigt, alles unter strengen Sicherheitsauflagen.
Es solle keine »Covid fan tutte« werden, scherzte Intendant Markus Hinterhäuser über die überraschend angesetzte Produktion, die der renommierte deutsche Opernregisseur Christof Loy übernommen hat. In der Richard-Strauss-Oper »Elektra« brilliert die litauische Opernsängerin Asmik Grigorian als Chrysothemis an der Seite ihrer Landsfrau Aušrinė Stundytė als Elektra. Das Stück »Zdeněk Adamec: Eine Szene« des Literaturnobelpreisträgers Peter Handke ist eine Uraufführung, und in dem Salzburg-Klassiker »Jedermann« gibt es diesmal wieder eine neue Buhlschaft, die Schauspielerin Caroline Peters. Für Mitte August inszeniert Milo Rau auch eine »Jederfrau«.
Die Corona-Krise stellt Künstlerinnen und Künstler vor große Herausforderungen. Lange standen die Festspiele auf der Kippe. Wie klappt es mit den besonderen Bedingungen im Zeitalter von Corona, mit Abstandsregeln und speziellen Auflagen für das Geschehen auf der Bühne und Vorstellungen vor reduziertem Publikum? Ist das Festival damit noch annähernd das, was es einmal war? Und das zum 100. Geburtstag?
Dass die Salzburger Festspiele überhaupt stattfinden, ist vor allem einer energischen Frau zu verdanken: der langjährigen Präsidentin Helga Rabl-Stadler. Aber auch sonst sind diesmal besonders viele herausragende Frauen in Salzburg unterwegs.
»Kulturzeit extra« zur diesjährigen Ausgabe trifft die neue Buhlschaft Caroline Peters vor dem Salzburger Dom, spricht mit der Sängerin Asmik Grigorian und zeigt Eindrücke aus den vier Premieren. Außerdem gibt es einen Ausflug in die Geschichte der Salzburger Festspiele mit Höhen und Tiefen aus 100 Jahren. Salzburg-Fan Peter Schneeberger führt durch die Sendung.